28 März subrealistischer Film

Hallo allerseits, wie geht es Euch? Ich hoffe es geht allen perfekt oder dass ihr auf dem Weg der Besserung seit.

Uns Allen geht es gut, aber wir fühlen uns sehr, sehr seltsam.

Wir arbeiten weiter und können Sie telefonisch oder per E-mail betreuen, aber unsere Büros sind für die Öffentlichkeit geschlossen. Und mittlerweile  vermissen wir den normale Betrieblichkeit, wir vermissen den üblichen Kontakt zu unseren Gärtner, Elektrikern, Installateuren, Wartungsunternehmen, Reinigungsunternehmen, das kommen und gehen der Wäschereien, welche die Bettwäsche und Handtücher für unsere Wohnungen bringen und abholen, den Sachverständigen der Versicherung, unsere Mitarbeiten….Und insbesondere Sie: unsere Kunden. Und die Eigentümer der Gemeinschaften, unsere Generali-Versicherten und unsere Urblaubskunden. In dieser Zeit  würden wir normalerweise alle täglichen Buchungen bearbeiten, die wir zu dieser Zeit erhalten, und in einigen Tagen würden wir Sie empfangen und Ihnen die Schlüssel für Ihre Ferienwohnung überreichen.

Wie jeder andere möchen wir, dass dies alles so gut and so schnell wie möglich vorbei geht. Wir wollen , wir hoffen...wir müssen bald wieder in die Normalität zurück können. Obwohl wir wissen, dass noch einige Wochen bis dahin vergehen werden, möchten wir Sie alle ermutigen und wünschen Ihnen viel Glück, denn wir möchten Sie bald begrüssen dürfen. Unser grösster Wunsch ist es, dass unsere Büros bald, sehr bald sich wieder mit Ihren Besuchen füllen.

Damit dieser Film bald endet, jetzt ist der Moment: #Wirbleibenzuhause#

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben